Gestern hatte ich mal wieder so einen Moment, indem ich innerlich koche und meine Frau dann immer sagt: „Warum regst du dich denn immer darüber auf? Das bringt dir doch gar nichts!“ und eigentlich hat sie ja auch recht.

Aber ich kann das einfach nicht so stehen lassen.

Lass‘ mich dir zunächst einmal erklären was passiert ist.

Ich habe eine Podcast Episode gehört, in dem der Podcaster, behauptet hat, Soja sei nicht ungesund, sondern es käme darauf an, ob man damit klar kommt bzw. es vertragen würde.

Er ging dann einzig und alleine auf die Phytoöstrogene, die ja zweifelsfrei im Soja stecken, ein und lobte ihre positive Wirkung auf den menschlichen Körper. Sie würden lt. einigen Studien sogar das Krebsrisiko senken.

Mit solchen Aussagen, vor allem wenn es um Krebs geht, sollte man sich als „Ernährungsberater“ meiner Meinung nach, tunlichst zurück halten, denn damit bewegt man sich auf äußerst dünnem Eis.

Die negativen Aspekte beim Konsum von Soja überwiegen nämlich sämtliche „vermeintlichen“ Vorteile um Längen und damit gehört die Sojabohne per se zu den schlechtesten pflanzlichen Nahrungsmitteln direkt nach dem Getreide.

Das liegt aber auch ganz klar an der geringen Menge die derzeit noch verspeist wird.

Deckt die Welt immer noch mehr als 50% seines Gesamtenergiebedarfs aus Getreide, so entfällt vielleicht ein Bruchteil davon auf Sojaprodukte.

Gott bewahre, wenn wir das Verhältnis umkehren würden und uns zu 50% vom ach so gesunden Soja ernähren würden.

Da fällt es nun auch nicht mehr ins Gewicht, wenn der Podcaster seine Bestürzung darüber äußert, das er bisher noch keine Sojamilch in Glasflaschen finden konnte.

Da fällt mir einfach nichts mehr zu ein.

Ich war so baff, dass ich spontan beschlossen habe, meinen Redaktionsplan umzuschmeißen und diese Episode dazwischen zu schieben.

Also lass‘ uns der gemeinen Bohne mal auf den Zahn fühlen und schauen, was da so alles drin steckt.

————————————–

Weiterführende Informationen:

Wenn du noch mehr Infos willst, dann schau doch einfach in meinem Blog vorbei.

Ich freue mich auf deinen Besuch.

Dort findest du auch mein kostenloses E-Book „10 Abnehm-Tricks, die deine Hose rutschenlassen!“ zum Download.

Wenn dir dieser Podcast gefallen hat, dann würde ich mich über deine Bewertung und ehrliche Rezension freuen.

Bis bald und bleib‘ gesund!

Dein
Sascha Röhler

—————————————-

Wichtige Links in dieser Episode:

Wenn du noch mehr Informationen über die negativen Wirkungen von Soja brauchst, dann schau mal gerne bei den Kollegen von www.paleolifestyle.de vorbei.

Hier findest du die Podcast-Episoden, die ich erwähnt habe:

Das Saure Duo, wie dich Oxal- und Phytinsäure krank machen, Warum du Blähungen hast, und was dir dein Darm damit sagen will und Warum du dringend einen Ölwechsel machen solltest

Weitere interessante Literaturtipps findest du hier in meinem Blog.

Hier erkläre ich dir, wie du meinen Podcast bewerten kannst

Noch Fragen? Dann sende sie mir direkt per Mail zu >> Kontakt aufnehmen <<

KOSTENLOSES E-BOOK: 10 Abnehm-Tricks, die deine Hose rutschen lassen

x